HHL verleiht Ehrendoktorwürde an Peter-Drucker-Forscher Joseph A. Maciariello

Auszeichnung für Verdienste um die Entwicklung der Managementlehre als Liberal Art im Sinne von Peter Drucker, dem Vater des modernen Managements

Professor Joseph A. Maciariello, Ph.D., Marie Rankin Clarke Professor of Social Science and Management Emeritus und Senior Fellow an der Peter F. Drucker and Masatoshi Ito Graduate School of Management, wurde heute die Ehrendoktorwürde der HHL Leipzig Graduate School of Management verliehen. Maciariello zählt zu den weltweit anerkanntesten Drucker-Forschern. Als dessen Freund hatte er auch die Aufgabe, Druckers Hauptwerk neu herauszugeben. Maciariello gilt als dessen einziger Ko-Autor. Der Wissenschaftler hat zuletzt mit dem weithin beachteten Buch „Drucker’s Lost Art of Management“ von sich Reden gemacht. In dem Buch analysiert er gemeinsam mit Karen Linkletter erstmals auch die ideengeschichtlichen Einflüsse auf Druckers Denken, die wiederum die Basis für dessen Auffassung von Management als Liberal Art bilden. Laut HHL-Rektor Prof. Dr. Andreas Pinkwart zeichne Deutschlands traditionsreichste Business-School mit Prof. Maciariello einen international ausgewiesenen Wissenschaftler mit der Ehrendoktorwürde aus, der sich „um Rigor und Relevanz in der Managementlehre und die Verbindung von effektivem Management und ethisch verantwortlicher Führung in besonderer Weise verdient gemacht hat“. In seiner Laudatio auf den neuen Ehrendoktor der HHL sagte Dr. Richard Straub, Präsident der Peter Drucker Society Europe, deren Mitglied die HHL ist: „Als legitimer Nachfolger Peter Druckers sieht Joe den Menschen und dessen Werte im Zentrum der Führung – und nicht in ihrer Peripherie. Er stellt sich dabei gegen die Tendenz, Management als bloße Sozialtechnologie zur Erzielung von Leistungen in Organisationen zu betrachten. Prof. Maciariellos Wirken erhebt Management wieder in den Rang einer Berufung – einer wichtigen Rolle in der Gesellschaft und einer moralischen Kraft.“

Der Geehrte selbst hält in der für ihn charakteristischen großen Bescheidenheit fest: „Die Ehrendoktorwürde ist eine Auszeichnung der Arbeit, die ich leiste, um das Erbe Peter Druckers weiterzuführen. Diese Arbeit stellt eine Berufung in meinem Leben dar und betrifft somit, wenn auch sekundär, die primäre Berufung Peter Druckers. Die Ehrendoktorwürde ist eine Anerkennung, kein verdienter akademischer Grad.“

HHL-Professor Dr. Timo Meynhardt fügte an: „Die Arbeit von Prof. Maciariello reflektiert hervorragend die Mission der HHL einer verantwortlichen, effektiven und unternehmerischen Führung. Darüber hinaus ist sein Werk auch vom Gedanken des Managements als einer gesellschaftlichen Funktion getragen, nach der Unternehmen eine wichtige Aufgabe zukommt, den Einzelnen in die Gesellschaft zu integrieren.“

maciariello_ehrendoktorÜber Professor Joseph A. Maciariello

Professor Joseph A. Maciariello wurde 1941 in Troy,New York, geboren. Er studierte Business Administration (B.S.) am Bryant College, Providence, Rhode Island. 1967 erhielt er einen Masterabschluss (M.S.) vom Union College, Schenectady, New York, und wurde 1973 von Prof. W.J. Baumol in Economics promoviert. Nach ersten Positionen als Assistenz- und Associate Professor wurde er 1979 an die  Claremont Graduate School berufen, wo er seither als Professor wirkt. Zudem ist Prof. Maciariello ein weltweit gefragter Redner und Berater.

Über den Autor

Lis Schulz
Online Marketing Manager an der HHL