Globalisierung hat Einfluss auf gute Führung

Executive MBA-Studierende der HHL und der EADA zu Globalisierung und Leadership

Die Parole „America first“ des neuen US-Präsidenten Donald Trump sowie das jüngst beendete World Economic Forum lassen uns neu über die Themen Globalisierung und Leadership nachdenken. Was verstehen jedoch internationale Manager unter Globalisierung und Führung? Studierende des Global Executive MBA der HHL und der EADA Business School sowie Tobias Dauth, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Juniorprofessor für Internationales Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management, präsentieren ihre Sicht.

„Wie gehe ich mit interkulturellen Konflikten um?“

Jun.-Prof. Dr. Tobias Dauth, Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Juniorprofessor für Internationales Management an der HHL Leipzig Graduate School of Management

„In meinem Kurs ‚International Management‘ berühren wir Fragestellungen rund um Globalisierung und Leadership. Wir diskutieren unter anderem über die internationale Expansion von Unternehmen. In diesem Zusammenhang analysieren wir auch die globalisierungsbedingten Herausforderungen für die Praxis. Die Studenten wissen, dass interkulturelle Problemstellungen durch gute Unternehmensführung und damit auch Leadership bewältigt werden können.

Globalisierung hat Einfluss auf gute Führung. Denken Sie z. B. an die Führung von internationalen und zugleich virtuellen Teams. Diese Form der Zusammenarbeit wird durch die Globalisierung der Unternehmensaktivitäten enorm vorangetrieben. Wie motiviere ich KollegInnen, die ausschließlich virtuell im Team arbeiten? Wie gehe ich mit interkulturellen Konflikten um? Mit diesen Fragestellungen müssen sich Führungskräfte zukünftig noch intensiver auseinandersetzen.

In meinem Kurs will ich natürlich Wissen vermitteln. Aber ein weiteres wichtiges Learning liegt in der Selbstreflexion der Studenten, die im Rahmen der Veranstaltung gefördert werden soll. Wie wirken mein Verhalten und meine Kommunikation auf andere Menschen? Welche Erwartungen haben (internationale) Teammitglieder an mein Führungsverhalten? Diesen Fragen gehen wir nach und die individuellen Antworten darauf sind ‚key learnings‘.“

„Der Global EMBA erweitert meine Führungsqualitäten“

Kuralai Manasbayeva (Kazakh), Head of Finance and Accounting, Toyota Kazakhstan

„Globalisierung bedeutet für mich persönlich die weltweite Umsetzung gemeinsamer Standards, die in einem Land oder Unternehmen entwickelt und erfolgreich angewendet wurden.

Die Arbeit für Toyota in Kasachstan zeigt mir die positiven Einflüsse dieses Prinzips, bei dem ein Standardmodell in verschiedenen Ländern eingeführt wird. Für Kasachstan wiederum ergibt sich die Möglichkeit, Techniken und Instrumente für eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit zu erwerben. 

Zum Thema ‚Anpassungsfähige und verantwortungsvolle Führung‘, dem Motto des diesjährigen Weltwirtschaftsforums, denke ich, dass stärkere Nationen Führung zugunsten der Weltwirtschaft allgemein und nicht nur zur Wahrung ihrer eigenen Interessen übernehmen sollten.

Das Global Executive MBA-Programm stärkt mein Vertrauen in meine Kenntnisse und Fähigkeiten, was mir wiederum bei der Erweiterung meiner Führungsqualitäten hilft.“

 

„Anpassungsfähige Führung profitiert von allen Beiträgen“

Henning Nelles (German), Consultant, Jones Lang LaSalle

„Globalisierung erhöht die Transparenz im Kulturverständnis auf beruflicher wie auf privater Ebene. Als Reaktion darauf führt sie zu offenen Märkten und Grenzen sowie der Aufgabe, diese zu akzeptieren und damit umzugehen. Wir erleben derzeit das Ergebnis von Globalisierung und die Herausforderung, mit Menschen, die einen anderen Hintergrund haben, zu kommunizieren.

Mich persönlich als Manager beeinflusst Globalisierung wie folgt: Der Markt wird vielfältiger, umkämpfter und – aufgrund des kulturellen Austausches – herausfordernder. Dies liegt zum Teil an den grundlegenden Unterschieden in der Arbeitsweise, der Kommunikation und dem Engagement, welche nicht immer durch E-Mails, Telefonate oder auch Videokonferenzen deutlich werden oder überbrückt werden können.

Es scheint, dass sich das Management in den meisten etablierten Traditionsunternehmen nicht auf die Aspekte von Führung bezieht, die von den Urhebern der modernen Führungs- und Managementlehre gefordert werden. Anpassungsfähige Führung sollte die Interessen des Einzelnen und des Konzerns effektiv berücksichtigen und von allen Beiträgen profitieren.“

 

„Durch das im Rahmen des Global EMBA erworbene Führungswissen werden wir uns von nicht-integrativen Modellen abheben“

Vinicius Petroni (amerikanischer, brasilianischer und italienischer Staatsbürger), Product Line Manager, Eaton Corporation

„Ich bin verantwortlich für die Förderung von profitablem Wachstum in den USA, Kanada und Mexiko in einem Unternehmen mit Produktionsstätten in Mexiko, der Dominikanischen Republik, den USA, Ungarn, Indien und China und dabei der Globalisierung unmittelbar ausgesetzt. Unsere Standorte auf der ganzen Welt müssen geschlossen als Teams zusammenarbeiten, um den Wünschen unserer Kunden gerecht zu werden und gleichzeitig sehr gute Ergebnisse in Bezug auf unseren Unternehmenswert zu erzielen. 

Zwar ist der weltweite Wohlstand durch die Globalisierung in den letzten 20 Jahren insgesamt angestiegen, aber nicht jeder konnte davon profitieren. Innovationen haben den Fortschritt in den meisten Wirtschaftssystemen erhöht, was sich positiv auf die Gesellschaft im Allgemeinen auswirkte, doch können neue Technologien auch Arbeitslosigkeit und politische Instabilität begünstigen. Unter anpassungsfähiger und verantwortlicher Führung wird in diesem Zusammenhang die Fortsetzung des kommerziellen Fortschritts ohne Vernachlässigung des sozialen Fortschritts verstanden.

Die fachliche und geografische Vielfalt des Global EMBA gibt mir die Möglichkeit, verschiedene Sichtweisen auf wirtschaftliche Fragen besser nachzuvollziehen und ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln, wie bedeutsam Inklusion in divers zusammengesetzten Teams ist, um das volle Potenzial dieser verschiedenen Sichtweisen zu nutzen. Die Führung solcher Teams beinhaltet die Überwachung der ‘Storming-Phase‘ und die Einbindung aller Mitglieder. 

Durch das im Rahmen des Global EMBA erworbene Führungswissen werden wir uns von den typischen homogenen bzw. nicht-integrativen Modellen abheben und über Instrumente verfügen, die es uns erlauben, Teams, welche überragende Leistungen in einem globalen Rahmen erbringen, effektiv zusammenzustellen und zu führen.“

 

„Die Globalisierung veränderte die Art und Weise, wie ich mit Kollegen und Bekannten kommuniziere“

Kevin Fernandez (indischer, portugiesischer, brasilianischer Staatsbürger), External Consultant bei Coleman Research Group/früher Partner bei One Capital Consulting SA

„Für mich als Manager hat sich durch die Globalisierung mein persönliches Verständnis von multikulturellen und fachübergreifenden Teams erweitert. Ich habe die letzten zwei Jahrzehnte in verschiedenen Ländern und verschiedenen Positionen gearbeitet. Hierbei veränderten meine persönlichen Erfahrungen in einer globalisierten Welt die Art und Weise, wie ich mit Kollegen und Bekannten kommuniziere: Meine Sicht verändert sich und passt sich meinem jeweiligen Stand- und Arbeitsort an.   

Anpassungsfähige und verantwortliche Führung bedeutet für Manager, dass sie Verantwortung übernehmen für ihre Umgebung, Kollegen und Unternehmen – Bereiche, in denen ein Manager die nötige Weitsicht haben sollte, häufig wechselnde Trends in Bezug auf berufliche oder persönliche Bedürfnisse zu erkennen. Diese Trends können sich auf die Art, wie wir kommunizieren, einkaufen, reisen und andere Dinge beziehen.  

Die Vorteile des Global Executive MBA-Programms ergeben sich aus dem Austausch mit den anderen Teilnehmern und Lehrkräften des Studienganges. Durch die Diskussionen lernt man Standpunkte kennen, die vom eigenen abweichen, wodurch andere Gedankengänge oder Ideen entstehen, mit denen man sich dann beschäftigt und arbeitet.“ 

 

Kris Verhelst (Belgier), Sales Director, Deutsche Steinzeug AG

„Eine Führungskraft kann nur mit Integrität führen“

„Für mich ist Globalisierung die beste Art und Weise, auf der ganzen Welt Präsenz zu zeigen. Der Einfluss der Globalisierung auf mich als Manager? – Ich denke, es gibt keinen, da die Welt ja sowieso ein Dorf ist. Was ich persönlich mit anpassungsfähigem und verantwortlichem Führungsstil verbinde? – Eine wahre Führungskraft kann nur mit Integrität führen.“

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

» Der Global Executive MBA passt zu meinen Karriereperspektiven

Über den Autor

Lis Schulz
Online Marketing Manager an der HHL