Führung mit Weitblick aber nicht abgehoben

Einladung: Führung mit Weitblick aber nicht abgehoben

Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Rektor der HHL)

„Führung neu denken – wie Führung in Zeiten grundlegenden Wandels gelingen kann“ lautet das Thema der Lesung und Diskussion, zu der wir Sie herzlich aus Anlass des Lesefestes „Leipzig liest“ einladen für

Donnerstag, den 23. März 2017, 18 Uhr (Einlass), 18.30 – 19.30 Uhr (Gespräch und Lesung),
European Energy Exchange AG (EEX), Augustusplatz 9, 04109 Leipzig.

Angesichts des dynamischen Wandels und der damit einhergehenden individuellen, unternehmerischen und gesellschaftlichen Verunsicherungen gewinnt das Nachdenken über neue Konzepte nachhaltiger, verantwortlicher Führung sowohl in den Unternehmen wie in der Öffentlichkeit wachsende Aufmerksamkeit.

Die HHL Leipzig Graduate School of Management hat hierzu jüngst einen neuen Ansatz eines Leipziger Führungsmodells vorgestellt. Ausgehend vom jeweiligen Purpose ist es Aufgabe guter Führung darauf zu achten,  dass vom einzelnen wie vom Unternehmen auch Beiträge zu einem größeren Ganzen geleistet werden, den Dritte als sinn- und wertvoll erachten. Die Führungsleistung misst sich konsequent am Wertbeitrag. Welchen Werten jedoch ist konkret der Manager verpflichtet und in welchem Verhältnis stehen sie zueinander? Und: Welche Potenziale und Spannungsfelder muss der Unternehmenslenker im Zuge der Zielerreichung bedenken?

Peter Reitz (Vorstandsvorsitzender der EEX AG)

Wir freuen uns, als Podiumsteilnehmer Peter Reitz (Vorstandsvorsitzender der EEX AG) und Prof. Dr. Andreas Pinkwart (Rektor der HHL) ankündigen zu dürfen, die über die Fragen von Führung und Werten in Zeiten digitalen Wandels zu Ihnen spechen werden. Es wäre uns eine große Freude, wenn Sie Ihre Teilnahme an unserer Lesung/ Diskussionsveranstaltung möglich machen könnten, und freuen uns auf Ihre verbindliche Anmeldung per E-Mail an LeipzigLiest@hhl.de bis zum 20. März 2017.

Über den Autor

Lis Schulz
Online Marketing Manager an der HHL