Finanzierung des Masterstudiums. Teil II: Women in Business Stipendium

Christine Meister, Women in Business-StipendiatinChristine Meister, Women in Business-Stipendiatin

Ohne Moos nix los? Diese Binsenweisheit gilt auch bei der Studienfinanzierung. Dabei gibt es viele Wege, die zum Ziel führen. Neben der klassischen Begabtenförderung durch Stipendien gilt es vor allem, Ausschau nach möglichen Fördertöpfen oder günstigen Krediten zu halten. In dieser Serie werden Ihnen fünf Möglichkeiten zur Finanzierung Ihres Masterstudiums vorgestellt.

Heute: Christine Meister, HHL Scholarship „Women in Business“

Der Name ist Programm: Women in Business – mit diesem HHL Scholarship sollen besonders begabte und motivierte Frauen gefördert werden, die ihr berufliches Ziel in einer führenden Position sehen. Frauen wie Christine Meister. Die 22-Jährige mit dem deutsch klingenden Namen ist Amerikanerin mit Schweizer Wurzeln und studiert seit August 2014 in Leipzig. „Nach meinem Bachelor-Abschluss an der University of Houston wollte ich unbedingt nach Europa“, sagt sie. Ihre Entscheidung für die HHL hatte gleichermaßen fachliche und private Gründe: „Die HHL hat einen guten Ruf und bietet mir mehr als ich an einer vergleichbaren Hochschule in den USA bekommen würde“, so die junge Texanerin, die ein Faible für Cowboy-Stiefel hat. Mit dem Wechsel nach Leipzig konnte die sie zugleich das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, denn ihr Freund, ein Deutscher, studiert ebenfalls in der sächsischen Metropole.

Auf das Stipendium wurde Christine Meister während des Bewerbungsverfahrens aufmerksam. „Den entscheidenden Tipp habe ich vom Recruiting-Team der HHL bekommen“, sagt sie. Nur Kandidatinnen mit einem herausragenden GMAT-Score durften sich überhaupt bewerben. Um in den Genuss der Förderung zu kommen, musste sie zuvor ein mehrstufiges Auswahlverfahren durchlaufen, in dem sie von ihrer Eignung und Motivation überzeugen musste.

Die Zahlung in Höhe von 5.000 Euro, die sie nun über Women in Business erhält, empfindet sie „als eine große Unterstützung“. Aber es ist mehr als das, nämlich auch ein Beitrag zur Erhöhung des Frauenanteils. Denn, so Christine Meister, „an der HHL dominieren noch immer die männlichen Kommilitonen“.

Weitere Informationen zum Stipendium „Women in Businessoder direkt bei Petra Spanka, Senior Manager für Student Recruitment an der  HHL Leipzig Graduate School of Management (petra.spanka@hhl.de).