„Die Strategieberichterstattung der CFOs ist defizitär“

Prof. Dr. Henning Zülch, Kapitalmarktforscher und Lehrstuhlinhaber Accounting & Auditing an der HHL Leipzig Graduate School of Management, wertet mit seinem Team jedes Jahr Hunderte Geschäftsberichte und IR-Präsentationen systematisch aus und geht mit der Offenlegungspolitik vieler CFOs hart ins Gericht. Zülch kritisiert am 08.02.2017 in einer Sendung bei FINANCE TV: „Wenn die Finanzchefs für die Kapitalmarktkommunikation verantwortlich sind, seien die Darstellungen zur Unternehmensstrategie oft defizitärManche Unternehmen lassen strategische Ziele in ihrer Investorenkommunikation komplett vermissen. Und diese Unternehmen berichten dann auch schlecht über ihr Wertmanagement.“ Laut Prof. Zülch lassen sich die negativen Folgen empirisch nachweisen: Informationsasymmetrie in der Investorenschaft, steigende Risikoprämien, unterdurchschnittliche Aktienkursentwicklung. Sehen Sie Prof. Zülchs Forschungsergebnisse und Schlussfolgerungen auf FINANCE-TV.